09. Februar - 05. April 2012

Margrit Jäggli
Im Spiegel der Malerei

Wer zum ersten Mal einem Spiegelbild von Margrit Jäggli (1941-2003) gegenübersteht, ist verblüfft. Der Blick in den Spiegel begegnet einem fremden posierenden Ich, und oft einem prominenten: Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, die mit der Berner Malerin befreundet waren. Margrit Jäggli hat ein einzigartiges Werk geschaffen, das in den 1970er Jahren auch international grosse Beachtung fang. Die Retrospektive zeigt die Entwicklung von den frühen Ölgemälden, in denen noch Einflüsse von Lehrern und Vorbildern sichtbar sind, über die fruchtbare Auseinandersetzung mit der Pop-Art in den 1960er Jahren, aus denen die Künst­lerin schrittweise die Spiegelbilder entwickelt. Da sich Margrit Jäggli bereits Anfang der 1980er Jahre aus dem Kunstbetrieb zurückzog, geriet ihr Werk in den letzten Jahren etwas Vergessenheit. Nun gilt es, die Berner Künstlerin mit einer Überblicksausstellung, die zum ersten Mal das ganze Werk zeigt, wiederzuentdecken.

Mittwoch, 08. Februar 2012, 19 Uhr

Vernissage:

Margrit Jäggli
Im Spiegel der Malerei

Begrüssung und Einführung durch Eveline Suter, Leiterin ad interim Kunsthaus Langenthal. Anschliessend Apéro.