Alexandre Joly, Ausstellungsansicht Kunsthaus Langenthal, 2013, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Ausstellungsansicht Kunsthaus Langenthal, 2013, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, La Masque, 2012, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Les montagnes silencieuses, 2013, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Les montagnes silencieuses, 2013, Detail, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Radars, 2012, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, La Grande Réunion, 2013, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Absolute Sine, 2012, Foto: Martina Flury Witschi
Alexandre Joly, Toupies, 2013, Foto: Martina Flury Witschi

Alexandre Joly. Silent Movements

Ein Labyrinth aus Stoffbahnen führt zu stillgestellten Kreiseln und kreisenden Klängen, einem Garten stummer Glöcklein, einem sich leise kräuselnden Teich und zu einem Totem-Wald. Alexandre Joly (*1977) schafft in seiner ersten grossen Deutschschweizer Einzel­ausstellung eindringliche, überraschende Bilder und Situationen, deren zentrale Themen die Gegensätze Natur und Künstlichkeit, Klang und Stille, Bewegung und Stillstand sind. Zur Ausstellung von Alexandre Joly erscheint eine Edition mit Schallplatte.

Öffnungszeiten während den Ausstellungen

Mittwoch bis Freitag 14 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen

Feiertage

Kunsthaus Langenthal
Marktgasse 13
CH-4900 Langenthal

+41 62 922 60 55

www.kunsthauslangenthal.ch