Lisa Schäublin, Nachtinseln, 2000, Fotografie
Claudio Moser, Grand Central Station I, 2000, Tintenstrahldruck, Courtesy Bob van Orsouw, Zürich
Dominique Fouet, Baustelle, 2000, Inkjet-Print
Ursula Mumenthaler, ohne Titel, 1997, Ilfochrome auf Aluminium

Luftbilder Landbilder

Fotografien von: Laurence Bonvin, Balthasar Burkhard, Jeanne Chevalier, Hans Danuser, Dominique Fouet, Willi Jost, Claudio Moser, Ursula Mumenthaler, Thomas Popp, Lisa Schäublin

Die Ausstellung wendet sich Fragen nach Realität und subjektiver Wahrnehmung zu. Künstlerinnen und Künstler richten den – scheinbar – dokumentarischen Blick auf ihre Umgebung: hier Landschaften an der Peripherie zwischen Stadt und Land, wo die Natur sich fast schmerzhaft behauptet, dort trügerische oder wirkliche Idyllen, überraschende Einblicke in die alltägliche Umgebung. Die Bergwelt zeigt sich mal als verwirrender Raum, mal als unwirkliche Bühne; anderswo glaubt man sich vor einem Gemälde des 18. Jahrhunderts. Immer wieder andere Formen nimmt das Gesehene an, ordnet sich im Sucher der Kamera einer Idee unter und erhält eine neue Identität. Die Frage nach der Wirklichkeit wird durch die sparsame Konfrontation mit dokumentarischen Flugbildern der Schweiz herausgefordert.
Wo wir Dargestelltes (er)kennen, findet schliesslich eine direkte Auseinandersetzung mit der eigenen Wahrnehmung statt. Dominique Fouet, Willi Jost und Lisa Schäublin haben ihren Blick auf Langenthal und Umgebung gelenkt.

Öffnungszeiten während den Ausstellungen

Mittwoch bis Freitag 14 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen

Feiertage

Kunsthaus Langenthal
Marktgasse 13
CH-4900 Langenthal

+41 62 922 60 55

www.kunsthauslangenthal.ch