Einweihung der Skulptur von Maëlle Gross mit Töffparade

14 Uhr: Treffpunkt beim Kunsthaus Langenthal, Abfahrt der Töffparade, Reise des Publikums nach Bollodingen im öffentlichen Bus
ca. 15 Uhr: Einweihung beim ehemaligen Feuerwehrmagazin in Bollodingen, anschliessend Apéro mit der Kulturkommission Bettenhausen

Maëlle Gross, deren Ausstellung "HotHeads" wir im Frühling zeigten, hat Vorfahren aus Bollodingen in der Nähe von Langenthal, die vor einigen Generationen in die Romandie auswanderten. Die Grossmutter der Künstlerin heiratete in den 1940er Jahren einen vor den Nazis in die Schweiz geflüchteten Griechen. Damals mussten die Frauen das Schweizer Bürgerrecht abgeben, wenn sie einen Ausländer heirateten. In den 1960ern liess sie sich und ihren Sohn, den Vater der Künstlerin, wieder in ihrer Heimat Bollodingen einbürgern, sodass auch sie diesen Bürgerort hat. Die Künstlerin schuf eine Skulptur mit Bezug zu dieser Familiengeschichte, die nun mit einer Performance in Bollodingen eingeweiht wird. Diese zeigt den Vater der Künstlerin als Hestia, die griechische Göttin von Heim und Herd.

(Verschobene Veranstaltung vom Frühling. Wegen Covid-19 ist das Mitfahren auf den Töffs leider nicht möglich.)

Öffnungszeiten während den Ausstellungen

Mittwoch bis Freitag 14 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen

Feiertage

Kunsthaus Langenthal
Marktgasse 13
CH-4900 Langenthal

+41 62 922 60 55

www.kunsthauslangenthal.ch